Großsegler "Pippilotta" - Segeln wie in alter Zeit

Pippilotta unter VollzeugDie "Pippilotta" wurde 1933 in Elsfleth an der Weser für die Hochseefischerei gebaut. 1990 erworben, wurde sie gründlich restauriert und zu einem traditionellen Dreimastschoner umgebaut. Im Laderaum entstanden gemütliche Unterkünfte in Kabinen mit 2 bis 10 Kojen, wobei die Atmosphäre des alten Schiffes erhalten blieb. In ihrem neuen Leben als Traditionssegelschiff hat sich Pippilotta auf weltweiter Fahrt bewährt und war allen Anforderungen der See gewachsen. Auf den Törns steht neben der Seefahrt und dem Gruppenerlebnis die Begegnung mit Natur, Land und Leuten im Vordergrund. Ausgangshafen ist Kappeln an der Schlei.
Die Reisen führen überwiegend in die idyllische Inselwelt der Ostsee.

Ulrich Nolde schrieb über die Rumregatta 2006:
Die ruhige und freundliche Art des Kapitäns war zu mindest auf dieser Reise die Grundlage für das kameradschaftliche freundliche Verhältnis aller zueinander. Für die Bemühungen des Kapitäns und der Crew allen Gästen ein besonderes Erlebnis zu gestalten möchte ich mich auch auf diesem Wege nochmals herzlichst bedanken und kann nur sagen: " macht weiter so ".
QualitätssiegelMit freundlichen Grüßen
Ulrich Nolde 

Pippilotta ist ein amtlich zugelassenes Traditionssschiff und ist vom Bundesforum Kinder- und Jugendreisen als Unterbringungsstätte für Kinder und Jugendliche zertifiziert worden und hat dafür einen Stern erhalten. 

Törnplan

Reise Nr.   Termin   Beschreibung  Preis pro Person
Es wurde leider kein Termin für dieses Schiff gefunden.
Bitte rufen Sie uns an oder senden uns eine eMail. Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten.

 

Außerhalb der angegebenen Reisepläne kann Pippilotta für Gruppen bis 36 Personen genutzt werden. Weitere Info gern auf Anfrage.


Mitsegelbedingungen:

Die Törns an Bord "Pippilotta" sind eine segelsportliche Veranstaltung des Vereine "Petrine e.V.". Mit Zahlung des Törnbeitrages werdet Ihr für 1 Jahr passives Mitglied.

Alle Törns sind Ausbildungstörns, denn eine alte Seemannsweisheit besagt: Jedes Segelschiff ist ein Schulschiff.
Die Gäste an Bord sind nicht PassagierIn, sondern Mitglied der Crew, die die "Pippilotta" segelt. Seglerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sondern werden während der Reise in der Praxis erworben.
Das aktive Erleben, Erlernen und Praktizieren traditioneller Seemannschaft steht im Mittelpunkt. So ist es auf Pippilotta selbstverständlich, dass jede/r MitseglerIn, im Rahmen seiner /ihrer Möglichkeiten, in den Bordbetrieb integriert wird und eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten unter fachkundiger Anleitung stetig ergänzen und weiterentwickeln kann. Zu den Aufgaben an Bord gehören neben der Segelführung und den alltäglichen Arbeiten - wie z.B. in der Kombüse zu helfen - der Wachdienst mit Ausguck halten, Ruder gehen und Navigieren. In der wachfreien Zeit kann es, je nach Thema der Reise und Interessen, Angebote zu Schiffsgeschichte, Knotenkunde, Fancywork, vertiefender Navigation und Wetterkunde geben.

Leistungen:
• Unterbringung in 2- bis 10-Bettkabinen;
     bitte mitbringen: Schlafsack/Decke, Laken,
     Kissen, 1 Küchenhandtuch
  • Verpflegung & Getränke
  • Schiffsnebenkosten
Ermäßigung: 50% für Kinder bis 12 Jahre
   

Technische Daten:
Länge:
43,5 m
Breite:
7,1 m
Tiefgang:
3 m
Segelfläche:
586 m2
Motor:
395 PS

 

Pippilotta Grundriss